Die Herausforderungen und Strategien der Frühjahrsblüher - Wilde Kräuter Blog #004

 

Wenn man sich eine Nische sucht, herrschen dort oft ganz besondere Regeln, und um dort erfolgreich bestehen zu können, muss man sich was einfallen lassen. In der Pflanzenwelt haben unsere freudigen Botschafter wirklich einige tolle Tricks auf Lager!

Mitte Februar ist es. Ich komme gerade von meiner morgendlichen Herzkreislauf-Runde zurück und bin ganz erstaunt von der Kraft, welche von der, nun immer früher und länger scheinenden, Sonne ausgeht.
 

Bunte Truppe

Bald, so ist mir gewiss, brechen die ersten Frühjahrsblüher durch den Boden. Oder Schnee.
Dann sorgen Frühlings-Knotenblume und Schneeglöcken, Leberblümchen und Primeln, Lerchensporn und viele andere bunte Blitzer dafür, dass sich die Hoffnung auf den Frühling nach langen Winterwochen bewahrheitet! Ein Fest!
 

Zeitversetzt

Ich wohne auf etwa 700m Höhe in der ostösterreichischen Buckligen Welt und entgegen den, auf Facebook ersichtlichen, ersten bunten Wildpflanzen-Bildern von Freunden und Bekannten aus Deutschland, Schweiz und Österreich, ist bei uns noch nix von den tapferen Frühlings-Boten zu sehen. Aber es kann sich nur mehr um Tage, ja Stunden handeln!
 

Mut zur Lücke

Diese Frühjahrs-Blüher sind erstaunliche Pflanzen und haben in unseren sommergrünen Wäldern eine besondere Nische besetzt.
Nämlich an günstigen Standorten mitten drinnen unter den Bäumen bevor diese noch mit dem Laubaustritt begonnen haben.
 

Das ökologische Nadelöhr

Wenn es einem als Pflanze nämlich gelingt, den Großteil des Vegetations-Zyklus durch zu haben, bevor der grüne Vorhang fällt, dann besteht hier die Chance, große Flächen und Standorte abzudecken, die sonst noch niemand für sich beansprucht. Die bewaldeten Zonen sind lichtdurchflutet, nährstoffreich und , im Gegensatz zum Sommer, ausreichend feucht.
 
Klingt aber leichter als es umsetzbar ist. Denn hier gibt es ein paar große Herausforderungen.
 
  1. Durch das fehlende Baumdach kommt zwar Licht bis zum Boden, aber es noch nicht genug, um tatsächlich zügiges Wachstum voranzutreiben.
  2. Kälteeinbrüche sind an der Tagesordnung. Schnee und vor allem tiefer Frost sind eine Gefahr für die Blüten und Knospen.
  3. Insekten als Verbreitungs-Partner sind zu der Zeit noch rar.

 

Smart Home

Aber die Frühjahrsblüher sind smart und haben da ein paar tolle Mechanismen entwickelt.
Hier eine Auswahl der eindrücklichsten!
 
  • An günstigen Standorten, schmilzt der Schnee und macht die obere Erdschicht feucht. Die Farbe der Erde wird dunkler und auch das begünstigt bei Sonneneinstrahlung mehr Wärmespeicherung in den ersten paar Zentimetern der fruchtbaren Bodenschicht.
  • Da das Licht noch zu “dünn” ist für ausreichende Fotosynthese, zehrt die Pflanze aus einem Nährstoffspeicher, denn sie bereits zum Ende des vorigen Frühjahrs begonnen hat unterirdisch anzulegen. In Form von Speicher-Knollen, -Zwiebelchen und -Rhizome. Diese können unter anderem große Anteile an ZuckerStärke oder Inulin in sich tragen.
  • Zusammenspiel mit den Anforderungen der ersten Insekten des Jahres durch spezielle “Lock-”Angebote wie Farbe, Duft, Süße oder Form - oder auch ein gänzliches Verzichten auf diese Art der Vermehrung.
  • Hemmstoffe, welche beim Vergehen der Blätter in den Boden abgegeben werden, um andere Pflanzen, die diese Nische verheissungsvoll finden, zu behindern.
  • Abgabe von Wärme durch Oxydation von Zucker - dadurch entstehen einige dieser Erscheinungen, wo um die Frühjahrsblüher partiell der Schnee weggetaut ist.
  • Einlagerung von Salzen oder Schleimstoffen oder anderen Gefrierschutzmitteln, um den Frosteinbrüchen standzuhalten.
  • Schutz der Knospen unter der Erde oder an der Erdoberfläche.
  • Komplettes Einziehen und Zurückziehen aller oberirdischen Teile der Pflanze bereits zu einem Zeitpunkt, wo andere erst aus dem Winterschlaf aufwachen.
  • Einlagerung von Bitter-, Scharf- oder Giftstoffen in das Speicherorgan, um übereifrigen Nahrungssuchenden die Lust auf das hauseigene Energiedepot zu vergällen.
 

Chapeau!

Großartig, oder? Die Frühaufsteher in der Pflanzenwelt!
Wünsch dir viel Freude mit Ihnen und ihren ersten Besuchern und Verbündeten!
Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.